Pages

September 22, 2017

BC21 Art Award 2017 at 21er Haus



Works by the four nominated artists – Judith Fegerl, Anja Ronacher, Toni Schmale and Anne Speier – for the BC21 Art Award 2017, granted by the Boston Consulting Group (BCG) and the Belvedere, are on view at the 21er Haus from Sep 20th to Nov 19th, 2017. The award has a value of 20,000 euros and an international jury will decide the laureate at the beginning of October.   

   Werke der vier nominierten Künstlerinnen – Judith Fegerl, Anja Ronacher, Toni Schmale und Anne Speier – für den BC21 Art Award 2017 sind vom 20.09. bis 19.11. 2017 im 21er Haus zu sehen. Anfang Oktober entscheidet eine international besetzte Jury, wer den mit € 20.000 dotieren Preis erhält.

You can watch this videos also on:
youtube_icon

September 21, 2017

viennacontemporary 2017 art fair at Marx Halle



At the viennacontemporary 2017 ca. 110 galleries and institutions from 27 countries will present their artists in the Marx Halle. This years special presentations are ZONE1, Solo & Sculpture, Focus: Hungary and Nordic Highlights. Accompanying events are the film and video program as part of Cinema, the Talks and discussions, guided tours on selected subjects, and the Family program. From 21st to 24th Sep, 2017.

Auf der viennacontemporary 2017 in der Marx Halle präsentieren rund 110 Galerien aus 27 Ländern ihre KünstlerInnen und Programme. Besondere Specials sind heuer ZONE1, Solo & Sculpture, Focus: Hungary und Nordic Highlights Hinzu kömmen Begleitveranstaltungen wie die Film- und Videopräsentationen im Rahmen von Cinema, Gespräche und Diskussionen in den Talks, Führungen zu ausgewählten Themen, und das Family Programm. 21.–24.09.2107.

You can watch this videos also on:
youtube_icon

September 20, 2017

PARALLEL VIENNA 2017



PARALLEL VIENNA 2017 is a hybrid between curated art fair, exhibition, gallery and studio. The 5th Parallel Vienna is located this year at the premises of the “Alte Sigmund Freud University”, Schnirchgassse 9A, by that sticking to its approach of using abandoned property in the city centre as a presentation platform. Parallel Vienna presents young and aspiring as well as established artistic practices and gathers art initiatives of every kind – art associations, galleries, project spaces, curated project spaces and artist spaces – all under one roof. Parallel Vienna therefore combines local artistic creation with international trends and contributes to the active networking of young creatives by establishing a professional platform for them. This film shows the Artist Satements and Parallel Interventions. Sep 19th to Sep 24th, 2017.

Artist Statements:Patrick Baumüller, Christian Egger, Daniel Ferstl, Manuel Gorkiewicz, Michael Gumhold, Ilse Haider, Év Hettmer, Amiko Kamikaze, Axel Koschier, Milan Mladenovic, Jakob Neulinger, Anna Gaya Nidzgorska, Elisabeth Plank, Noushin Redjaian, George Rei, Patrick Schabus, Eva Schlegel, Anneliese Schrenk, Michael Strasser, Patrick Topitschnig, Sanja Velickovic, Marianne Vlaschits, Anna Werzowa, Anita Witek, Lucas Zallmann.

Parallel Intervention 2017: Minda Andrén, Nicoleta Auersberg, Heart Core, Giulia Di Guardo, Christian Eisenberger, Andreas Fogarasi, Marcus Geiger, Begi Guggenheim, Kathrin Hanga, Luise Hardegg, Siggi Hofer, Olivier Hölzl, Sophia Hörmann, Britt Kamper, KLITCLIQUE, George Kublashvili, George Kubla, Victor Lizana,Lazar Lyutakov, Roland Maurmair, Diana Orgovanyi, Parastu, Anna Paul, Konrad Prissnitz, Peter Sandbichler, Stefanie Sargnagel, Hans Schabus, Christopher Steinweber, Teresita Traun, Alexander Jackson Wyatt.

PARALLEL VIENNA 2017 ist ein kuratierter Mix aus Kunst Messe, Ausstellung, Galerie und Atelier. In seiner fünften Auflage kehrt die Parallel zurück in die Räumlichkeiten der ehemaligen Siegmund Freud Universität in der Schnirchgasse 9a, 1160 Wien. Vom Dach- bis zum Erdgeschoss zeigen junge und etablierte Künstler und Künstlerkollektive ihre Arbeitenund lokale und internationale Galerien präsentieren ihr Programm. Der Film zeigt die Artist Statements und Parallel Interventions. 19.09. – 24.09.2017.

You can watch this videos also on:
youtube_icon

September 15, 2017

Andere Geschichte(n) im Künstlerhaus 1050



Text des KÜNSTLERHAUSes zur Ausstellung: Welches narrative Potenzial bergen Kunstwerke? Welchen anderen Blick werfen sie auf unsere Gegenwart? Die KünstlerInnen der Ausstellung hinterfragen gewohnte Bilder und offenbaren neue, überraschende Blickwinkel: Geschichten über die Subjektivität der Wahrnehmung treffen auf Bilder des Erinnerns, auf persönliche Fundstücke oder auf Erzählungen über das Scheitern und Weitermachen. Neue Blickwinkel auf Flucht und Vertreibung zeigen einzelne Menschen mit ihren Sehnsüchten. Bilder von Bomben werden zu Blumenarrangements umfunktioniert, künstliche Organe und verletzte Steine lassen die Grenzen zwischen toter Materie und lebendem Organismus durchlässig erscheinen. Andere Geschichten werden auch in fotografisch-performativen Arbeiten verhandelt, in „Bildstörungen“, die den Körper und Umraum verschwimmen lassen, in „Körpergeschichten“, die weiter geschrieben und visualisiert werden.

KünstlerInnen: Anke Armandi, Ruth Brauner, CEMS (Michael Endlicher und Cynthia Schwertsik), Babsi Daum, Harald Gfader, Michael Goldgruber, Maria Grün, Romana Hagyo und Silke Maier-Gamauf, Maria Hanl, Lena Knilli, Brigitte Konyen, Michael Kos, Salon Flux (Mira Loew, Belen Zahera, Jane Frances Dunlop, David Altweger; Franziska Zaida Schrammel), Johann Schoiswohl, Elisabeth Wedenig, Linda Zahra. Kurator: Günther Oberhollenzer.15.09.2017 – 03.02.2018

You can watch this videos also on:
youtube_icon